Radio ROPA 261

Rdio in Deutschland hören

rdioRdio ist ein Dienst für Musik-Streaming, der die Inhalte aller Major-Labels umfasst. Mehr als 20 Millionen Songs befinden sich in der Datenbank, wobei des Repertoire weiterhin stetig aufgestockt wird. Die User haben die Möglichkeit, im Katalog nach Labels, Songs, Alben und Interpreten zu suchen. Neue Musik ist am besten durch die sogenannte Heavy Rotation zu finden. Hier zeigt Rdio den Nutzern persönliche Musikempfehlungen und die Musik an, die Freunde mögen. Darüber hinaus bietet der Service Top-Charts sowie eine Liste, die alle Neuerscheinungen enthält. Die Nutzer von Rdio haben die Möglichkeit, sich Playlisten zu erstellen. In der Community können diese Listen geteilt werden. Unter der Adresse rdio.com finden Sie den Stream des beliebten Internetradios.

Der Musik-Streaming-Dienst Rdio ist bereits seit dem 11. Januar 2012 auch in Deutschland online. Allerdings wird der Service in Deutschland nur in einem eingeschränkten Umfang angeboten. Denn während es zum Beispiel in der USA ein werbefinanziertes Angebot gibt, das ohne Zeitlimit die gewünschte Musik von Nutzern kostenfrei wiedergibt, ist das in Deutschland bisher nicht der Fall. Stattdessen können deutsche Nutzer, die sich kein kostenpflichtiges Abo anlegen möchten, weiterhin nur Ausschnitte ihrer Lieblingsmusik anhören. Wer demnach lieber die US-Version von Rdio verwenden möchte, muss sich eines Tricks bedienen, um Zugriff zu erhalten.

rdio.comHierbei hilft ein sogenanntes virtuelles privates Netzwerk, kurz VPN. Ein VPN wurde ursprünglich dafür entwickelt, um Ihnen ein sicheres und anonymeres Surf-Erlebnis zu bereiten. Allerdings können VPN-Dienste auch sehr einfach dafür verwendet werden, um zum Beispiel Geo-Blocking-Sperren zu umgehen. Denn wenn Sie auf das Angebot von Rdio zugreifen, ermitteln die Betreiber zunächst Ihre IP-Adresse. Anhand dieser IP-Adresse können sie feststellen, in welchem Land Sie sich befinden. Sollten Sie als deutscher Nutzer identifiziert werden, erhalten Sie auch nur das deutsche Rdio-Angebot mit seinem eingeschränkten Funktionsumfang. Wenn Sie sich jedoch mit einem VPN verbinden, dann erhalten Sie eine andere IP-Adresse. Bei den meisten Providern haben Sie freie Wahl, aus welchem Land die IP-Adresse stammen soll. Um auf den amerikanischen Rdio-Dienst zuzugreifen, müssen Sie eine US-amerikanische IP-Adresse besitzen und sich daher mit einem US-amerikanischen VPN-Server verbinden.

Dank zahlreicher VPN-Provider, die es im Internet gibt, ist das kein Problem. Hier finden Sie eine Liste aller Anbieter, die Server betreiben, deren Standort in den USA liegt. Achten Sie bei Ihrer Wahl weiterhin darauf, dass der Betreiber die zur Verfügung stehende Bandbreite nicht limitiert und das Datenvolumen nicht nach oben beschränkt. Da beim Streaming von Musik viele Daten in kurzer Zeit übertragen werden müssen, könnte es andernfalls zu Aussetzern bei dem Abspielen der Musik kommen. Geeignete VPN-Provider sind daher HideMyAss, IPVanish oder VyprVPN. Sie bieten ein umfangreiches Leistungsangebot bei günstigen monatlichen Gebühren.

Nachdem Sie sich für einem VPN-Provider entschieden haben, müssen Sie sich zunächst bei ihm registrieren. Dann können Sie unter Verwendung der mitgelieferten Client-Software eine VPN-Verbindung aufbauen, sodass Sie in Zukunft mit einer US-amerikanischen IP-Adresse im Internet surfen. Diese IP-Adresse ermöglicht es Ihnen, bei dem Zugriff auf Rdio die US-Variante freizuschalten. Nun können Sie sich zum Beispiel für das kostenfreie Angebot anmelden, das es in Deutschland in dieser Form noch nicht gibt.